CBD Öl Kaufen

CBD bei ADHS – Hyperaktive Verhaltensweisen reduzieren

Zuletzt aktualisiert am July 27, 2020

Kind

ADHS ist eine der häufigsten psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter. Experten schätzen die Anzahl der ADHS-Patienten in dieser Altersgruppe auf ca. 5 %. Unter den Jungen findet man dabei den vorwiegend hyperaktiven-impulsiven Typ häufiger als bei Mädchen, bei denen der unaufmerksame Typ (ADS) überwiegt. Das Verhältnis liegt hier ungefähr bei 2:1.

ADHS - Was ist das eigentlich genau?

ADHS – genauer das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom bzw. Aufmerksamkeitsstörung  ist eine ernst zu nehmende folgenschwere Erkrankung. Anzeichen so einer Störung sind:

  • Störung der Aufmerksamkeit und Aktivität
  • Störung der Wahrnehmung und Impulskontrolle

Häufig werden diese Auffälligkeiten erst im Kindergarten oder in der Schule bemerkt, wenn Kinder lernen müssen, sich an bestimmte Strukturen anzupassen. 

Es handelt sich hier um eine Krankheit, welche durch eine neurobiologische Funktionsstörung im Gehirn ausgelöst wird. Dabei werden einige Areale des Gehirns mit Botenstoffen wie Dopamin, Serotonin und Noradrenalin nicht ausreichend versorgt.

Nachteile & Probleme der konventionellen ADHS-Therapie

Häufig wird bei ADHS Ritalin verschrieben, welches den Wirkstoff Methylphenidat enthält. Es soll dafür sorgen, dass die Betroffenen in der Lage sind, sich besser und länger zu konzentrieren. Darum wird es auch gerne von Studenten illegal zur Prüfungsvorbereitung eingenommen.

Daneben treten noch andere Probleme auf:

Immer mehr Ärzte und Therapeuten raten den Betroffenen, anstatt auf herkömmliche Medikamente lieber auf natürliche Alternativen zurückzugreifen, weil diese keine Nebenwirkungen verursachen.

Kann CBD-Öl begleitend zur Therapie angewendet werden?

Tatsächlich konnten Forscher nachweisen, dass Cannabinoid Rezeptoren mit an der Entwicklung einer ADHS Störung beteiligt sind. Diese Tatsache lässt stark vermuten, dass CBD über das Endocannabinoidsystem (ESC) einen Einfluss auf die Krankheit ausüben kann. Im Vordergrund steht die beruhigende Wirkung von CBD und hier besonders die angstlösenden und entspannenden Eigenschaften, welche dazu dienen, Betroffenen mit starker Hyperaktivität mehr Ruhe finden zu lassen.

Außerdem wurde in einer Studie nachgewiesen, dass CBD über die CB-Rezeptoren die Konzentration von Serotonin steigern kann.

Es gibt bereits eine Reihe wissenschaftlicher Hinweise für die positive Wirkung von Cannabidiol auf die Aufmerksamkeitsstörung. Und so steht fest, dass die in den CBD Tropfen enthaltenen Cannabinoide ein potenziell hilfreiches Mittel darstellen, um die Ursachen einer ADHS Krankheit zu beseitigen.

CBD bei ADHS

Bei den meisten ADHS-Betroffenen steht über kurz oder lang eine Verhaltenstherapie an. Bei diesen Therapien kann sich CBD als perfekter Begleiter erweisen. Möglicherweise können dann sogar andere Medikamente reduziert oder ganz abgesetzt werden.

Warum CBD begleitend eingesetzt werden kann?

  • Anders als Ritalin wirkt CBD nicht direkt im Gehirn.
  • CBD ist nicht psychoaktiv und verursacht daher keinen Rausch.
  • Es besteht keine Suchtgefahr, da der Körper auch über einen längeren Zeitraum keine Toleranz gegenüber CBD entwickelt.

Aufgrund seines natürlichen Ursprungs und den bis heute nicht bekannten Nebenwirkungen, eignet sich CBD auch bei Kindern dazu, die Symptome begleitend mit einer Therapie zu reduzieren.

Cannabisblatt und eine Formel

CBD Wirkung bei ADHS

CBD entfaltet seine Wirkung mithilfe des ECS und dessen Rezeptoren CB1 und CB2. Noch sind diesbezüglich viele Fragen offen. Dennoch nimmt man an, dass CBD Neurotransmitter wie GABA, Glutamat und Dopamin aktivieren, was besonders für die Behandlung von ADHS von großem Nutzen wäre. 

Die zugrunde liegende neurologische Dysfunktion bei ADHS liegt in einem gesteigerten Cortisol- und einem herabgesetzten Dopaminspiegel begründet. Genau an dieser Stelle setzt CBD an.

Cortisol, auch als Stresshormon bezeichnet, wird in der Nebenniere gebildet und ist verantwortlich für bestimmte Stoffwechselvorgänge im Körper. Dopamin hingegen ist ein Neurotransmitter im Gehirn. Steht dem Körper nicht ausreichend davon zur Verfügung, kommt es zu depressiven Verstimmungen und Aufmerksamkeitsstörungen.

Scheinbar ist CBD in der Lage, die kognitiven Prozesse zu verbessern und es dem Gehirn leichter zu machen, Dopamin und auch Serotonin zu transferieren.

Leider sind aktuelle Studien zur ADHS Therapie mit CBD rar gesät. Daher war auch die deutsche Psychotherapeutin Dr. Eva Milz auf der Suche nach möglichen Antworten und führte eine retrospektive Untersuchung an mehreren ADHS-Betroffenen durch. Sie konnte einen positiven Zusammenhang zwischen den geringeren Symptomen und der Gabe von Cannabis feststellen. Einige der Patienten, bei denen die standardisierten Medikamente bisher wirkungslos waren, sprachen positiv auf Cannabinoide an.

In einer weiteren 2013 durchgeführten Studie wurden ADHS-Betroffene aufgefordert, sich selbst mit Cannabis zu behandeln. Daraufhin gaben viele von ihnen an, dass ihre Symptome zusammenhängend mit der Behandlung zurückgegangen seien. Vor allem das ADHS-typische impulsive und hyperaktive Verhalten wurde deutlich verringert. Außerdem berichteten die Betroffenen von einem besseren Schlaf und weniger heftigen Stimmungsschwankungen.

Ist eine Selbstbehandlung bei ADHS mit Cannabis möglich?

Auf eigene Verantwortung ist mit CBD jederzeit eine Selbstbehandlung bei ADHS möglich. Da Therapien mit klassischem Cannabis in Deutschland nicht erlaubt sind und bei einer Ausnahmegenehmigung hohe Kosten anfallen, behandeln sich manche Menschen illegal mit Cannabis.

Als legale Alternative liegt es daher nahe, lieber auf CBD zurückzugreifen. Denn dieses unterliegt als Nahrungsergänzungsmittel zwar strengen Lebensmittelkontrollen, darf aber legal verkauft und konsumiert werden.

CBD Wirkung bei ADHS: Studien

Mehrere Studien liefern bereits Hinweise darauf, dass sich die Extrakte aus der Cannabispflanze positiv auf die Aufmerksamkeitsdefizit – Hyperaktivitätsstörung auswirken.

  • Eine deutsche Studie aus dem Jahr 2015 konnte zusammenfassen, dass Cannabis bei der Behandlung von ADHS sinnvoll erscheint. Innerhalb der Studie wurden bei 75 % der Teilnehmer die Beschwerden so weit verbessert, dass eine Teilnahme am beruflichen und gesellschaftlichen Leben wieder möglich war. In 47 % der Fälle konnte außerdem eine Optimierung der Konzentrationsfähigkeit festgestellt werden.

  • In einer australischen Studie von 2012 an Ratten konnte mithilfe von CBD und Clozapin (ein dämpfender Wirkstoff) die Hyperaktivität bei Ratten deutlich herabgesetzt werden. 

Bei Interesse und intensiver Suche stolpert man im Internet vermehrt über Fallberichte, welche die positive Wirkung von CBD bei ADHS Betroffenen bestätigen.

CBD Öl bei ADHS – Erfahrungen von Nutzern

Auch die wachsende Zahl der positiven Erfahrungsberichte von Nutzern im Internet bestätigen die Wirkung von CBD.

So wird unter anderem davon berichtet, dass CBD Öl hilft, sich selbst besser zu regulieren, dass sich eine ruhigere Grundstimmung einstellt und sich die Konzentrationsprobleme verringern. Einige fühlen sich anfangs etwas “benebelt”, was daran liegen könnte, dass sich der Körper an die Zufuhr der natürlichen Substanz erst gewöhnen muss. Da es sich bei CBD Öl um eine biologisch chemische Substanz handelt, wird jeder Körper unterschiedlich darauf reagieren und so muss jeder für sich selbst herausfinden, wie er mit der Einnahme zurechtkommt.

CBD Öl für Kinder mit ADHS

Da bereits bekannt ist, dass CBD keine Nebenwirkungen auslöst und zudem keine berauschenden Effekte hat, könnte auch von Kindern CBD bei ADHS eingenommen werden.

Auch die WHO stuft CBD als unbedenklich ein. Und zusätzlich werden dem Extrakt aus der Hanfpflanze viele weitere positive Eigenschaften zugesprochen, sodass es auch in der Lage ist, andere Symptome zu lindern, welche zum Beispiel im Zusammenhang mit Krebs oder einer kindlichen Epilepsie auftreten.

CBD Öl Einnahme bei ADHS

Zu den beliebtesten Produkten im Bereich der CBD Extrakte zählt immer noch das CBD Öl. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es leicht einzunehmen und zu einfach zu dosieren ist.

CBD-Öl 5%

CBD Öl bei ADHS: Dosierung

Wie bei allen natürlichen Substanzen kann nicht korrekt vorausgesagt werden, wie CBD seine Wirkung entfaltet. Das ist unter anderem auch abhängig vom Gewicht und der körperlichen Konstitution eines jeden einzelnen, sodass man folgende Angaben nur als Empfehlungen werten kann:

Anwender Mögliche Dosierung
Erwachsene
2x 25 mg CBD Öl täglich
In jedem Fall vor Verabreichung einen Arzt konsultieren.
für leichte Beschwerden
Kleine Kinder
Aufgrund der unsicheren Studienlage sollten kleine Kinder keinen Zugang zu CBD Produkten erhalten.

Wie wird CBD Öl richtig eingenommen?

CBD am besten sublingual eingenommen. Das bedeutet, das Öl sollte unter die Zunge geträufelt dort 1-2 Minuten verweilen, bevor der Rest hinuntergeschluckt wird. So kann der Wirkstoff über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und über die Blutbahn seine wohltuende Wirkung schnell entfalten.

CBD Öl gegen ADHS: Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wie bereits erwähnt löst CBD keine Nebenwirkungen aus, ruft aber anfänglich in manchen Fällen Begleiterscheinungen hervor wie:

  • Schläfrigkeit
  • Benommenheit
  • trockenes Mundgefühl

Da ADHS-Betroffene häufig Medikamenten wie zum Beispiel Ritalin einnehmen, sollte man im Vorfeld seinen Arzt zu eventuell vorkommenden Wechselwirkungen befragen. Das gilt vor allem bei folgenden Arzneimitteln:

  • Säurehemmer
  • Schmerzmittel
  • Gerinnungshemmer
  • Neuroleptika

Auch mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln kann CBD Wechselwirkungen auslösen, zum Beispiel bei:

  • Katzenminze
  • Kava
  • Hopfen
  • Johanniskraut
  • Melatonin
  • L-Tryptophan 

Weitere Fragen zur Behandlung von ADHS mit CBD

Im Folgenden wurden weitere interessante Fragen für dich beantwortet.

Was ist der Unterschied zwischen ADHS und ADS?

Der Unterschied zwischen ADHS und ADS liegt kurz gesagt im:

H = was für Hyperaktivität steht.

ADHS ADS
kann nicht stillsitzen, ist ständig in Bewegung, Klassenclown
Träumer, langsam, alles dauert länger

ADHS ist eine Aufmerksamkeits-Hyperaktivitätsstörung und zählt somit zu der Gruppe der Verhaltens- und emotionalen Störungen bei Kindern und Jugendlichen welche sich an drei Hauptkriterien festmachen lässt:

  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwächen
  • Impulsive Verhaltensweisen
  • Ausgeprägte Unruhe

Typische Symptome einer ADHS sind:

  • Aufmerksamkeitsstörung / leichte Ablenkbarkeit
  • keine Fokussierung möglich
  • Hyperaktivität / starker Bewegungsdrang
  • Impulsivität / unüberlegte Handeln

CBD kann bei ADHS helfen, indem es die Dysbalance von bestimmten Neurotransmittern aufhebt und damit für eine Verbesserung der kognitiven Prozesse beiträgt. Außerdem gibt es bei Cannabidiol  nachweislich eine Wirksamkeit bei Ängsten und Panikanfällen. Dadurch, dass der pflanzliche Wirkstoff des Hanf an bestimmte Rezeptoren im menschlichen Nervensystem andockt, werden Ängste gemindert.

Sublingual eingenommen dauert es nur wenige Minuten bis zu einer halben Stunden, bis CBD seine Wirkung entfalten kann. Nimmt es den Weg über die Verdauung, wird es etwas länger benötigen.

Das Fazit - CBD als ernstzunehmende Alternative bei ADHS

Es besteht eine berechtigte Hoffnung, dass CBD bei ADHS in der Lage ist, die Symptome deutlich zu lindern. Der Einfluss auf die Neurotransmitter und die beruhigende Wirkung von CBD ermöglichen es den Betroffenen, sich wieder besser zu konzentrieren und zielgerichtet und angemessen handeln zu können. Damit eignet sich CBD bestens für die Begleitung einer Verhaltenstherapie oder anderen Therapiemethoden.

Inhaltsverzeichnis
Tomke​ Schwede
Tomke​ Schwede
Der Online Marketer ist nicht nur Spezialist in Sachen Marketing – Tomke Schwede hat sich seit mehreren Jahren mit verschiedenen alternativen Heilmethoden beschäftigt. Durch die immer wiederkehrenden Angstzustände, die den jungen Mann mehr und mehr belastet haben, zog er sich aus dem sozialen Leben fast vollständig zurück. Auch die Arbeit bei GECOweb, in der er sich bis zur Position des Senior Marketing Managers hinaufarbeitete, half ihm nicht dabei, seine Angstzustände loszulassen. Doch seitdem er CBD für sich entdeckt hat, änderte sich alles in seinem Leben. Seine Angstzustände verschwanden und nun teilt er seine Erfahrungen auf cbdolkaufen.de mit anderen Menschen..
Tomke​ Schwede
Tomke​ Schwede
Der Online Marketer ist nicht nur Spezialist in Sachen Marketing – Tomke Schwede hat sich seit mehreren Jahren mit verschiedenen alternativen Heilmethoden beschäftigt. Durch die immer wiederkehrenden Angstzustände, die den jungen Mann mehr und mehr belastet haben, zog er sich aus dem sozialen Leben fast vollständig zurück. Auch die Arbeit bei GECOweb, in der er sich bis zur Position des Senior Marketing Managers hinaufarbeitete, half ihm nicht dabei, seine Angstzustände loszulassen. Doch seitdem er CBD für sich entdeckt hat, änderte sich alles in seinem Leben. Seine Angstzustände verschwanden und nun teilt er seine Erfahrungen auf cbdolkaufen.de mit anderen Menschen..